Kategorie: Der Chronist

Heiße Luft, Ablenkung oder Neuausrichtung?

Potz Blitz. Der NDR vermeldet neue Erkenntnisse über die Nord Stream-Anschläge. Pro-ukrainische Kräfte seien es wohl gewesen, berichtet die Tagesschau unter Verweis auf deutsche Ermittlungsbehörden. Journalistische Hinweisgeber auf den Stand der Dinge beim Generalbundesanwalt waren das ARD-Hauptstadtstudio, das Politmagazin Kontraste, der SWR und die Zeit. Na sowas, die heilige Ukraine ist womöglich

Weiterlesen

Tear down the Wall

Roger Waters‘ Einlassungen zum Ukrainekrieg sind so zutreffend wie altersweise. Seine Entfernung von den offiziellen Narrativen westlicher Propaganda sorgt indes nicht nur für Ärger in der Cancel-Culture. Rockgeschichte Es muss im Jahr 1979 oder 1980 gewesen sein, an meinem zehnten oder elften Geburtstag. Ich feierte mit einigen Schulfreunden im Keller

Weiterlesen

Der Westen auf dem Weg in einen neuen Totalitarismus

Dieser 2004 auf www.links-netz.de erschienene Text erlebt heute wieder eine besondere Aktualität. In der Coronakrise haben sich totalitäre Strukturen in einer völlig neuartigen Dynamik ausgebreitet. Das wirft die Frage nach ihren Entstehungsbedingungen auf, die in einem kleinen Themenschwerpunkt beleuchtet werden sollen. Der folgende Text kann ein guter Einstieg hierfür sein.

Weiterlesen

Die Verkrüppelung des Rechtsstaats (I): Der Einstieg in den Verfassungsbruch

Die Coronakrise war gekennzeichnet von den schwersten Eingriffen in Grundrechte und demokratische Verfahren seit Bestehen der Bundesrepublik. Nie zuvor wurde ein zeitlich nahezu unbegrenzter Ausnahmezustand ausgerufen, der den grundgesetzlichen Anforderungen an das Notstandsrecht diametral zuwiderlief. Die Verfassung war von Anfang an die große Verliererin der Corona-Krise. Nie zuvor wurde ihr

Weiterlesen

Zentrifugalkräfte der Eskalationsspirale

Mit 83 Raketen auf innerukrainische Ziele reagierte die russische Armee auf eine Reihe von Provokationen, zu denen zuletzt der Anschlag auf die strategisch wichtige Krim-Brücke zählte. Dieser Gegenschlag, dem viele weitere folgen könnten, markiert einen weiteren vorläufigen Höhepunkt der Eskalation des Ukrainekrieges. Die Reaktionen des Westens folgten prompt: Außer der

Weiterlesen

Globale Hegemonie: Wegmarken der US-amerikanischen Geostrategie für Eurasien

Der Ukrainekrieg eskaliert. Die Folgen könnten verheerend sein, insbesondere für den Europäischen Kontinent. Eine wesentliche Triebfeder dafür sind die geostrategischen Interessen der USA, die vor dem Hintergrund multipolarer Tendenzen die Wiederherstellung und Sicherung ihrer globalen Hegemonie anstreben. Seit Zeiten der Sowjetunion zeichnet sich die US-Geopolitik durch eine gewisse Kontinuität aus,

Weiterlesen

Lügenbaron Lauterbach lässt die Maske fallen

Nebenwirkungsfrei seien sie, die neuen mRNA-Impfungen. So, oder so ähnlich, hatte Karl Lauterbach die Gen-Therapeutika der staatlich gemästeten Pharmaindustrie angepriesen. Das alles verbunden mit der Diffamierung und Diskriminierung von Menschen, die unter Verweis auf das grund- und menschenrechtlich verbriefte Recht auf körperliche Selbstbestimmung den angeblich harmlosen „Pieks“ abgelehnt hatten. Ein

Weiterlesen

Ein Verfassungsorgan schafft sich ab

Das Versagen der Funktionseliten ist ein Symptom erodierender Demokratien. Auch Verfassungsorgane können erodieren, oder besser, von innen heraus verfaulen. Dazu braucht es nur eines infizierten Wirts, der an prominenter Stelle platziert wird. Und hier kommt Stephan Harbarth ins Spiel, ein katholisch-konservativer Biedermann, der sowohl als Rechtsanwalt als auch als Abgeordneter

Weiterlesen

Zeitgeschehen Corona: Als Kinder nicht mehr spielen durften

Kinder und Jugendliche trafen die Coronamaßnahmen mit besonderer Wucht. Von heute auf morgen verwandelten sich wohlfeile Bildungsleitlinien in Makulatur. Aktive Aneignung der Welt, Erlernen demokratischer Teilhabe durch Partizipation oder das Bild vom Kind als aktivem Gestalter seiner Persönlichkeit – alles Geschwätz von gestern. Ab Mitte März 2020 formulierten Regierung und

Weiterlesen